Modul 1: Hellsichtige Wahrnehmung

 

Hellsichtigkeit wird im allgemeinen als Phänomen verstanden, das besonders feinfühlige Menschen betrifft und von diesen nicht immer begrüßt wird, denn oft wird mit Hellsehen das Vorhersehen tragischer Umstände assoziiert.

  

Ich möchte die Fähigkeit zum Hellsehen aus dem Bereich des Mystischen herunterbringen auf die Erde.

JEDER ist hellsichtig. Es stehen nur Gedanken und Selbstdefinitionen im Weg zu einem Leben voller Transparenz, Selbstbestimmtheit und Freiheit.

Diese Reise erfordert Mut. Wir sind es in unserer Kultur nicht gewohnt, zu sagen, was wir wirklich denken. Wir haben nie gelernt, dass wahrhaftige Kommunikation Liebe, Vertrauen und Frieden erzeugt. Wir haben uns stattdessen Masken und Tarnkappen zugelegt, um einigermaßen gut durchs Leben zu kommen.

 

Aber es könnte viel leichter, schöner und freier sein! Wir Menschen sind so sehr mit dem Zentrum der Schöpfung verbunden, dass wir uns in alles und jeden hineinfühlen können.

Wir sind Sehende.

Wenn Du diesen Schatz in Dir heben möchtest, dann bist Du in diesem Seminar genau richtig.

 

Wie im Himmel – so auf Erden

Jede spirituelle Öffnung braucht als Gegenpol die Erdung. Ist das Wurzelchakra zu und gleichzeitig das Scheitelchakra offen, besteht die Gefahr, „abzuheben“ und sich in den unendlichen Weiten des Universums zu verlieren.

 

Daher ist ein Teil des Ausbildungswochenendes der „Erdung“ gewidmet. Wir üben uns in Geh- und Ess-Meditation und wir verbinden uns mit den Bäumen am Gelände.

 

Zeuge werden

Es ist nicht leicht, die vielen Stimmen, die in uns reden, von der EINEN Inneren Stimme zu unterscheiden. Für das Hellsehen und Wahr-Nehmen ist es aber wichtig, zu wissen, woher diese Information jetzt kommt. Meist ist unser Verstand nämlich der Urheber. Und er steht – in aller Achtung vor ihm - unserer Hellsicht im Wege.

 

Außer einer guten psychischen Verfassung und soliden Kenntnis der eigenen Persönlichkeitsstruktur gibt es keine Bedingungen für die Teilnahme.

 

TERMIN  noch offen

ORT: Mae Terra, Vorstadt 8a, 7022 Schattendorf/Burgenland (1 Stunde von Wien)

KOSTEN: 320 Euro für Seminar, Unterlagen, Verpflegung, Platz. Zzgl. Nächtigungskosten

Letzten Flyer hier ansehen